Rollentraining einmal anders


Heute absolvierte ich mein Training auf der Rolle. Ich installierte alles auf dem Balkon. So konnte ich an der frischen Luft meine Runde drehen. Dazu ein Film schauen sowie eine Rundstrecke abfahren. Geniale Sache. - Auf der Strasse zu fahren macht im Moment keinen Sinn, ist zu gefährlich (Unfallgefahr). Die Spitäler werden zur Zeit anderweitig gebraucht und ich muss zur Arbeit gehen (Stiftung Rossfeld, Institution für körperlich beeinträchtige Menschen). Also - bleiben wir alle wenn irgendwie möglich daheim und helfen so mit, die Risikogruppe(n) (Menschen über 65jährig, Menschen mit einer Vorerkrankung) vor einer Ansteckung zu schützen. Gemeinsam schaffen wir es und können so den Virus besiegen.

Danke! 

 

Sportliche Grüsse

ISA


Bleibt gesund, schaut auf euch und helft einander


Ich bin seit Sonntag, am späten Abend, wieder zu Hause. Ich hatte das absolute Glück, mein Trainingslager im Süden von Spanien zu Ende zu fahren. Nun bin ich froh, wieder Daheim zu sein. - Es gilt, dass jede und jeder auf sich schaut, die Anweisungen der Behörden strikte befolgen. Solidarität und Demut sind jetzt sehr wichtig. Nur gemeinsam können wir diesen Coronavirus verlangsamen, stoppen. Halten wir uns alle an die Weisungen der Experten, des Bundesrates. 

Ich wünsche euch allen alles Gute.

Bleibt gesund! ISA